CE-Chirp® stimulus family

Stimulusfamilie

Das Problem

Identifikation der Welle V nahe am Schwellenwert

Die Art und den Grad der Schwerhörigkeit richtig zu diagnostizieren, damit eine Rehabilitation erfolgen kann, ist eine unserer wichtigsten Rollen als Audiologe oder Arzt. Die Hörschwellen zu bestimmen, kann schwierig und zeitaufwendig sein, wenn eine schnelle Screening-ABR oder intensivere frequenzspezifische Tonburst-ABR durchgeführt wird. Und einen Fehler kann man sich nicht leisten!
Eine ABR-Wellenform-Synchronisation des Zündens der Nervenfasern zu erzeugen, ist bei allen evozierten Potenzialen wichtig. Leider liefern weder der Breitband-Klick noch die frequenzspezifischen Tonbursts die erforderliche optimale Nervensynchronie.
Die Lösung

CE-Chirp® Kompensation für die kochleare Verzögerung

Die CE-Chirp®-Stimulusfamilie wurde nach langjährigen umfangreichen Studien am Menschen durch zahlreiche Forscher entwickelt. In diesen Studien wurde das Verzögerungsmodell bestimmt, das der durchschnittlichen menschlichen Kochlea am ehesten entsprach. Das Ergebnis war das innovative CE-Chirp®. Für den Arzt bedeutet dies Wellenform-Reaktionen mit größerer Amplitude, um die Schwellenwert-Identifikation zu erleichtern.
Der Breitband-CE-Chirp® hat das gleiche Spektrum und die gleiche Kalibrierung (peRETSPL-Werte) wie ein Klick. Der Unterschied besteht im Timing der Präsentation der niedrigen, mittleren und hohen Frequenzkomponenten des Stimulus, um eine bessere neurale Synchronisation zu liefern.
Suchen Sie nach Möglichkeiten, unsere Produkte zu kaufen: Besuchen Sie ein Vertriebsbüro von Interacoustics, rufen Sie uns an unter der Nummer 49 231 9253140 oder suchen Sie einen Vertriebspartner.

Copyright © 2018 Interacoustics A/S. All rights reserved.